18/03/2018 um 11:20

Social Media Diät – Unbequeme Wahrheiten

Abgelegt unter: Author's Notes
Loading Likes...

Nach 40 Tagen ohne Twitter und Facebook muss ich mir eingestehen, dass die beiden einen nicht unerheblichen Einfluss auf meine Lebensqualität haben – und zwar nicht im positiven Sinne. Ich meine nicht unbedingt die Menge an Zeit, die man dort verbringen kann, Zeitgräber finde ich auch zuhauf anderswo. Aber nachdem ich endlich mal den Drang überwunden hatte, ständig nachzugucken, ob jemand was Neues gepostet hat, habe ich erst gemerkt, wie fusselig ich im Hirn deswegen war.(1) Als potentielle HSP (2) braucht es bei mir ja von vornherein nicht viel, um mich fusselig zu machen. Nachdem mein Hirn erstmal ent-fusselt war, habe ich soviel Dinge in Angriff genommen, die ich seit Urzeiten vor mir hergeschoben habe, dass ich für mich zu dem Schluss gekommen bin, auch nach Ostern Twitter und Facebook nur in sehr, sehr reduzierter Form zu konsumieren. Es leert meinen Aufmerksamkeitsakku einfach viel zu schnell und meine Kreativität leidet darunter. Instagram ist da erstaunlicher Weise kein Problem – ich vermute, dass durch den willkürlichen Algorithmus in dem neue Bilder angezeigt werden mein Hirn nicht so konditioniert ist, und es ihm reicht, in größeren Abständen da rein zu schauen. 🤷‍♀️

Was mir in letzter Zeit enorm geholfen hat, meine Zeitgräber unter Kontrolle zu halten, und auch noch was zu schaffen, ist Forest. (3) Es ist eine Kombination der Pomodoro-Methode mit Gamification, und sowas funktioniert bei mir ganz hervorragend. Außerdem ist die App hübsch, und ich kann (wenn ich denn will) sogar echte Bäume pflanzen, was ich als grüne Socke sehr motivierend finde. Das ich in der Zeit in der ich Bäume wachsen lasse, das Handy nicht benutzen kann, ist eigentlich nur ein positiver Nebeneffekt.

(1) Mal ganz abgesehen davon, dass ich mich gefragt habe, ob ich den Drang habe, weil’s mich wirklich interessiert, oder ob mein Hirn einfach mittlerweile so konditioniert (oder süchtig) danach ist.
(2) Highly Sensitive Person
(3) Nein, ich werde nicht dafür bezahlt, das zu sagen.

Cadet Chronicles lesen

Cadet Chronicles Buch 2

Rocket Sisters

Cadet Chronicles Book 1

Alpha and Omega