26/12/2017 um 06:00

Was ich 2017 gelesen habe

Abgelegt unter: Jahresrückblick

Ich lese immer noch nicht soviel, wie ich gerne würde, und nicht alles davon verdient den Titel Lieblingsbuch. Aber die Entdeckung von Amelia Peabody war definitiv ein Highlight meines Lesejahres.

Elizabeth Peters: Amelia Peabody – Crocodile on the Sandbank
Ich habe eine Schwäche für viktorianische Jungfern, die mit Sonnenschirmen bewaffnet sich die Welt so machen, wie sie ihnen gefällt. Wenn man nebenher noch eine Geschichtsstunde bekommt, umso besser. In die gleiche Kategorie, allerdings mit deutlich weniger Komik, fallen auch die cozy mysteries von M. Louisa Locke, die in San Francisco spielen.

Ben Blatt: Nabokov’s Favorite Word Is Mauve: What the Numbers Reveal About the Classics, Bestsellers, and Our Own Writing
Nabokov’s Favorite Word is Mauve ist faszinierend – und zwar nicht nur wegen der Ergebnisse, sondern auch wegen der dahinterstehenden Methode. Man stelle sich vor, jemand hätte all diese Bücher per Hand auswerten müssen?! Mein liebstes Kapitel war der Check, ob sich Schriftsteller an ihre selbstaufgestellten Regeln des guten Schreibens hielten.

RHS Botany for Gardeners
Ein Buch für Pflanzenerds, mit unglaublich schönen Illustrationen.

M.K. Eidem: Grim
Das Trainwreck-Buch mit der Story, die mich trotzdem nicht losgelassen hat. Wahrscheinlich der beste Beweise dafür, dass man weder in Grammatik noch in Rechtschreibung besonders gut sein muss, um Bücher zu verkaufen.

Ann Aguirre: Grimspace
In meiner Suche nach Science-Fiction die keine primäre Lovestory ist, aber trotzdem eine weibliche Hauptrolle hat, landete ich bei diesem Buch. Es war okay, aber nur weil es eine Leading Lady hat, muss die deswegen noch lange nicht gut geschrieben sein.

Pippa Jay: When Dark falls
Düsterer als ich erwartet hatte, mit exzellentem Worldbuilding.

Gail L. Carriger: The Summage Solution
Mein erster und wahrscheinlich letzter Ausflug in das Genre M/M-Romance – außer ich finde tatsächlich mal einen Mann, der sowas schreibt. Die Geschichte selber ist typisch Garriger mit einer mehr als üblichen, expliziten Dosis an Sex. Wenn mans mag…

Alle Belletristik-Rezensionen dieses Jahres finden sich in der entsprechenden Kategorie.

Cadet Chronicles lesen

Cadet Chronicles Buch 2

Rocket Sisters

Cadet Chronicles Book 1

Alpha and Omega